Beispiel macht Schulung.

Man kann viel erzählen. Wirkliches Lernen findet in der realen Erfahrung statt. Deshalb sind unsere Schulungen Kopien der Praxis. Selber machen. Fälle bearbeiten. Lösungen im Team diskutieren. Und immer wieder der Blick auf den eigenen Arbeitsalltag. So gestalten sich die Trainingsprogramme von SALVIA. So dicht wie möglich an der Realität der Intensivbeatmung und Atemtherapie.

Wir starten mit der Produkteinführung in der Klinik. Stehen jederzeit zur Verfügung, wenn es Fragen gibt. Und schulen rund um das Thema Beatmung. Menschlich. Nah. Erfahren.

Wenn alles funktioniert, ist es gut. Damit alles funktioniert, müssen Menschen da sein, die wissen, wie Technik ihren besten Job machen kann. Wir trainieren Klinik-Fachpersonal so, dass es coachen kann. Zwischen Mensch und Maschine. In den Schulungen werden technische Details genauso vermittelt wie menschliche Sichtweisen, mögliche Stolpersteine und der pädagogisch einfachste Weg Technik zu einem Partner zu machen. Einem Partner fürs Leben.

Selbstverständlich befähigen unsere Schulungen weitere Mitarbeiter nach MPG einzuweisen. Das ist die Train the Trainer-Idee.

Haken dran. Frisch gelernt.

First Line. Das ist zeitnahe und kompetente Hilfe von Inhouse-Medizintechnikern. In diesen Schulungen vermitteln wir Geräte-Check-ups, kleinere Instandhaltungs-Reparaturen und differenzierte Problemwahrnehmung.
Second Line. Das ist Eintauchen in die technische DNA unserer Produkte. Intensive Schulung, um Systemwartungen und Reparaturen inhouse vornehmen zu können.

Fürs Leben lernen.

Lebenserfahrung, Menschenkenntnis und medizinische Kompetenz sind in Ihrer beruflichen Position wichtig. All das bringen Sie bereits mit.

Was RespiCode addieren kann, ist fachliche Supervision, praktische Umsetzung Ihrer Fallbeispiele, Analyse und ein umfangreiches medizinisches Update. Üben und erproben Sie sich und Ihre aktuellen Fälle am RespiCoach. Jede Erfahrung, die Sie sammeln, kommt dem Leben zugute.