Salvia
Informationen zur Tubuskompensation

Tubuskompensation

Bei Spontanatemformen soll eine optimale Synchronisation zwischen Patient und Maschine erzielt und die zusätzliche Atemarbeit reduziert werden. Um Faktoren auszuschalten, die durch zusätzliche Atemarbeit (WOBadd) die Entwöhnung erschweren, können tubusbedingte Widerstände mittels Tubuskompensation kompensiert werden. Dabei kann der Patient im Idealfall so atmen, als wäre er bereits extubiert. Diese „virtuelle Extubation“ bildet ein wesentliches Element der täglich empfohlenen strukturierten Spontanatemtests zur Beurteilung der respiratorischen Situation. Gleichzeitig reduziert die Tubuskompensation Erschöpfungstendenzen intubierter Patienten unter Spontanatmung. 

Einsatzgebiete der Tubuskompensation:

  • Intensivbereiche
  • IMC

Newsletter

KONTAKT

SALVIA medical GmbH & Co. KG
Niederhöchstädter Str. 62
61476 Kronberg

T +49 (0) 6173 9333-0
F +49 (0) 6173 9333-29

info(at)salvia-medical.de